Home  >  Nachrichten
 Artikel Versenden   Artikel Drucken    
 
China wird in den nächsten fünf Jahren mehr für Zustellung ausgehender Päckchen bezahlen
2019-10-19
 

BEIJING, 15. Oktober (Xinhuanet) -- Von 2020 bis 2025 werden Chinas ausgehende Päckchen ihre Postvergütungssätze um 164 Prozent gegenüber 2019 erhöhen, laut der Postaufsichtsbehörde des Landes. 

Die Prognose basierte auf dem Reformplan der Postvergütungssätze, der auf dem dritten außerordentlichen Kongress der Weltpostunion (eng.: Universal Postal Union, UPU) verabschiedet wurde. 

Vergütungssätze sind die vom Absenderland an das Empfängerland gezahlten Tarife für die Zustellung seiner Post, vor allem Sperrbriefe und Päckchen unter 2 kg, laut der UPU. 

Mit der rasanten Entwicklung des grenzüberschreitenden E-Commerce in den letzten Jahren sei das internationale Geschäft mit Päckchen rasant gewachsen und habe die Verarbeitungskosten deutlich gestiegen, erklärte das Staatliche Postamt (SPB). 

"Langfristig wird es einen unvermeidlichen Trend geben, dass die Vergütungssätze für internationale Päckchen stark ansteigen, was die Logistikkosten für Chinas grenzüberschreitenden E-Commerce erhöhen wird", sagte Gao Hongtao, stellvertretender Direktor des SPB-Generalbüros. 

Es sollten weitere Anstrengungen unternommen werden, um strukturelle Anpassungsaktualisierungen von Produkten auf Chinas E-Commerce-Plattformen und in vorgelagerten Industrien zu fördern, sagte Gao. 

Lieferbezogene Industrieketten, sowohl vor- als auch nachgelagerte, werden auf eine qualitativ hochwertige Entwicklung hinarbeiten, um sich an den Vermarktungsprozess internationaler Päckchen anzupassen, sagte Gao. 

(gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)  

 
 
German.xinhuanet.com
Über uns - Kontakt - Feedback
© cnbpqw.com Alle Rechte vorbehalten.
澳门百家乐玩法 威尼斯百家乐 澳门金沙百家乐 澳门百家乐官网 澳门赌场百家乐 安徽快三 澳门百家乐网站官网 澳门百家乐玩法 澳门葡京百家乐 pk10官网